Technik

SwissQprint stellt das neue Drucksystem Karibu vor

SwissQPrint präsentiert den Rollendrucker Karibu, der ab September lieferbar ist. Welche technischen Merkmale er mitbringt.

Karibu, der erste swissQprint-Rollendrucker, wird derzeit auf der Fespa 2019 erstmals präsentiert. Es handelt sich um einen UV-Inkjetdrucker mit einer maximalen Druckbreite von 3,4 Metern, der über ein Kassettensystem verfügt. 

Zur sofortigen und laufenden Kontrolle von Backlit-Drucken ist der Karibu außerdem mit einer Light Box ausgestattet. Sie schließt direkt an den Druckbereich an. Im Drucktisch ist des Weiteren ein Mesh Kit zur Verarbeitung durchlässiger Substrate sowie für den randabfallender Druck integriert. 

Für den regelmäßigen Paralleldruck von zwei Rollen bis 1,6 Metern Breite bietet swissQprint eine Doppelrollenoption an. Die Rollenaufnahmen sind zweigeteilt. Jede Schafthälfte ist individuell angetrieben.

Entlang des Karibu-Drucktisches sind – ähnlich einer Klaviatur – 136 Tasten angeordnet. Jede öffnet oder schließt einen Vakuum-Kanal, womit Fehlluft ausgeschlossen ist. Der gesamte Vakuumbereich ist so innerhalb von vier Sekunden geöffnet oder geschlossen. Der Hersteller hat diese technische Lösung, das "Tip Switch-Vakuum", zum Patent angemeldet.

Am Karibu-Druckbalken sitzen vier leuchtturmartige Statusanzeigen. Sie sind von Weitem erkennbar und teilen dem Operator neben dem Maschinenstatus auch den Druckfortschritt mit. Für den neuen Rollendrucker hat swissQprint eigens ein Tintenset entwickelt. Die Tinten sind NVC-frei und Greenguard Gold-zertifiziert. Lieferbar ist die Druckmaschine ab September 2019. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.  

Top Meldungen aus Technik