Veranstaltung

Die "Lange Nacht der Printmedien" in Berlin

Die "Lange Nacht der Printmedien" in Berlin Die "Lange Nacht" machte im vergangenen Jahr auch beim DBM Station.

Am 6. September laden Berliner Druckereien wieder zur "Langen Nacht der Printmedien" ein. Was bei der Veranstaltung geboten wird.

Die 5. Lange Nacht der Printmedien versteht sich als eine Leistungsschau für Kunden und die, die es werden wollen. Fünf Stationen, elf Firmen, ein Schirmherr und viele Gäste, die alles rund um Print und Medien auf einer Bustour von der Stadtmitte Berlins in den Speckgürtel und zurück erleben. Kunden und Gäste der "Langen Nacht" sind Industriebetriebe, Werbeagenturen, Verlage, Verbände. 

Bodo Krusenbaum, ehrenamtlicher 1. Vorsitzender des FDI-Berlin und Schirmherr der "Langen Nacht" sagt: "Wir sind stolz auf fünf Jahre Lange Nacht der Printmedien und fünf Jahre Berliner Service- und Qualitätsoffensive. Und als Berliner Unternehmen freuen wir uns, 30 Jahre Mauerfall feiern zu dürfen. Deshalb gibt es dieses Jahr bei der 5. Langen Nacht richtig was zum Gucken." 

Weitere Informationen: www.langenachtderprintmedien.de


Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Einladung durch die teilnehmenden Betriebe möglich. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Diese Firmen sind mit dabei: Buch- und Offsetdruckerei H. Heenemann, "buks!", DBM Druckhaus Berlin-Mitte, Elch Graphics, Epple Druckfarben, Heidelberger Druckmaschinen Vertrieb Deutschland, Papier Union, Pawellek Siebdruck, Peyer graphic, Reinhart & Wasser, Bibliotheks- und Verlagsbuchbinderei. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint.  

Top Meldungen aus Veranstaltung