Vermischtes
Newsroom

Journalistisches Meisterstück im Januar: I Don’t Want To Die

Journalistisches Meisterstück im Januar: I Don’t Want To Die Amrai Coen recherchierte zum Tod des Missionars John Chau.

„Ich will nicht sterben!“ Das schrieb John Chau in sein Tagebuch. Der Missionar aus den USA versuchte, die Bewohner einer entlegenen Insel zum Christentum zu bekehren. Sie erschossen ihn mit Pfeilen.

Die Autorin und ihre Arbeit: Amrai Coen, „Die Zeit“, 7. November 2019 / Nr. 46

 

Ein Meisterstück, weil diese XL-Reportage über einen unberührten Fleck der Erde eine Debatte aufgreift, die seit Jahrhunderten die Lager spaltet: Wie ist mit Völkern umzugehen, die außerhalb der industrialisierten Zivilisation stehen?

  

Inhalt: „Ich will nicht sterben!“ Das schrieb John Chau in sein Tagebuch. Der Missionar aus den USA versuchte, die Bewohner einer entlegenen Insel zum Christentum zu bekehren. Sie erschossen ihn mit Pfeilen. Die Geschichte über einen besessenen Mann unter Jägern und Sammlern. 

 

Making-of: Die Andamanen im Indischen Ozean waren Coen seit einer Urlaubsreise bekannt und ihr Interesse geweckt, als die News von Chaus Tod um die Welt ging. Nach vier Monaten Wartezeit auf ein Visum kehrte sie dorthin zurück. Die Recherche führte die Reporterin aber auch nach Portland, wo Chaus Familie lebt, Köln und Neu-Delhi. Bis zur Veröffentlichung als „Zeit-Dossier“ verging fast ein Jahr.

 

Schlüsselsatz: „War es denn wirklich nötig, dass die Welt die Sentinelesen kennenlernte?“

  

Zur Reportage

 

Mit dem Hashtag #Meisterstück können Sie besonders gelungene Texte via Twitter empfehlen. Die Initiative hatten BDZV und Theodor-Wolff-Preis als „Kampagne für Qualitätsjournalismus“ in den sozialen Medien ins Leben gerufen. Das „medium magazin“ wählt drei Beiträge aus den meistgeteilten Empfehlungen aus und stellt die Autoren und ihre Arbeit vor.

 

Mehr Meisterstücke finden Sie in der aktuellen Ausgabe des „medium magazins“