Vermischtes
Newsroom

Die Abschaffung des Bauchgefühls bei der „Kleinen Zeitung“ in Österreich

Die Abschaffung des Bauchgefühls bei der „Kleinen Zeitung“ in Österreich Sebastian Krause verzichtet auf Online-Desk

Wie Sebastian Krause in Graz und Klagenfurt den Lokaljournalismus umkrempelt.

Eisenstadt – Wie die „Kleine Zeitung“ „dateninspiriert“ ihren Lokaljournalismus umgekrempelt hat. Warum es jetzt in der Redaktion keinen „Online-Desk“ mehr gibt, sondern einen „Print-Desk“. Und warum lokale Inhalte weiterhin der Dreh- und Angelpunkt sind. All das präsentiert Sebastian Krause, Leiter Strategie und Weiterentwicklung sowie Mitglied der Chefredaktion der „Kleinen Zeitung“, bei „L100 - die Tagung für Führungskräfte im Lokaljournalismus“ am 25. und 26. September im Schloss Esterhazy in Eisenstadt.
 
100 kluge Köpfe aus dem Lokaljournalismus beschäftigen sich dabei mit den zentralen Themen im Lokalen: Was erwarten künftig unsere Kundinnen und Kunden? Wie entwickeln wir dafür unsere Produkte weiter? Wie unsere Teams? Welche Ausbildung braucht es dafür? Welche neuen Wege gehen wir im Recruiting? Was ist mit KI und Daten im Lokalen? Wie steht es um das Thema Bewegtbild im Lokalen? Wie schaffen wir überhaupt ein innovatives Umfeld?
 
Viele dieser Fragen und bereits einige Antworten sind eingebettet in spannende Cases aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Als kreatives Umfeld wurde dafür eines der schönsten Barockschlösser Europas geöffnet, das Schloss Esterhazy in Eisenstadt.
 
Angesprochen sind Führungskräfte aus Redaktion und Management bei Zeitung, Digital, Lokal-TV und Lokalradio aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.

 

Veranstalter sind medium magazin und kress im Medienfachverlag Oberauer und die FH Burgenland.
 
Weitere Infos hier.