Wirtschaft

Beckmann Print & Medien ist insolvent

Die Druckerei Beckmann Print & Medien im nordrhein-westfälischen Werne hat Insolvenz angemeldet. Warum dieser Schritt nötig geworden ist.

Beckmann Print & Medien Unternehmen hat vor kurzem beim Amtsgericht Dortmund den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt, wie jetzt bekannt wird. 

Das Gericht hat daraufhin den Rechtsanwalt Andreas Grund von der Insolvenz- und Sanierungskanzlei AndresPartner zum vorläufigen Insolvenzverwalter des Unternehmens bestellt. Rechtsanwalt Andreas Grund ist derzeit dabei, sich einen Überblick über das Unternehmen und dessen wirtschaftliche Situation zu verschaffen. Dazu führt er Gespräche mit allen wesentlichen Beteiligten.

"Wir stehen zwar erst am Anfang unserer Arbeit, können aber feststellen, dass die gestiegenen Strom- und Gaspreise ein wesentlicher Faktor für den erforderlich gewordenen Insolvenzantrag gewesen sind", sagt Grund, der alle Sanierungsoptionen für das Unternehmen prüft. Der Geschäftsbetrieb läuft derweil ganz normal weiter, Aufträge werden wie bewährt angenommen und abgearbeitet.
 

Im Gespräch mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter erläuterte Geschäftsführer Sebastian Beckmann die Situation: "Die aus dem Ruder gelaufenen Energiepreise drohen uns, in die Knie zu zwingen. Schon im Frühjahr mussten wir Betriebskosten im mittleren fünfstelligen Bereich nachzahlen. Nun hat uns die Energiekrise aber vollends eingeholt."
 

Rechtsanwalt Andreas Grund, der bereits bei einigen Druckunternehmen als Insolvenzverwalter bestellt war und den Bereich gut kennt, bestätigt, dass es im Druckgewerbe sehr schwierig ist, Gas einzusparen. Naturgemäß sei eine Temperatur von 21 bis 22 Grad notwendig, um das Papier klimatisch vernünftig lagern und verarbeiten zu können. Andernfalls drohten produktionstechnische Probleme.
 

Der vorläufige Insolvenzverwalter hatte die 14 Beschäftigten bereits über das Verfahren und die anstehenden Schritte informiert. Anstelle ihrer Löhne und Gehälter erhalten sie für drei Monate Insolvenzgeld von der Agentur für Arbeit.

Beckmann Print & Medien GmbH, Familienunternehmen mit einer mehr als 135-jährigen Tradition, verbindet hochwertige Druckerzeugnisse mit einem großen Service- und Dienstleistungsspektrum. Sebastian Beckmann, staatlich geprüfter Druck- und Medientechniker, führt das Unternehmen in der vierten Generation.

Das Unternehmen wurde 1875 gegründet als Buchhandlung mit angeschlossener Buchbinderei. In den 1960er Jahren erfolgte eine Spezialisierung auf im Rollendruck produzierte Endlosformulare und Durchschreibesätze.

Seit 2010 werden die drei Druckverfahren Rollendruck, Bogendruck und Digitaldruck angeboten. In Kombination mit einer hochmodernen digitalen Vorstufe und einer leistungsfähigen Logistik steht den Kunden über die gesamte Prozesskette größtmögliche Flexibilität und ein einzigartiges Leistungsspektrum für Flyer, Visitenkarten, Broschüren und weitere Geschäftsdrucksachen zur Verfügung. 
 

Die Kanzlei AndresPartner, Rechtsanwälte & Steuerberater, Insolvenzverwaltung & Restrukturierung, Partnerschaft mbB hat sich auf die professionelle Bearbeitung von Insolvenzverfahren spezialisiert. (kü)

Sie möchten regelmäßig News von Druck & Medien erhalten? Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren, der jeweils dienstags und donnerstags erscheint. 

 

Top Meldungen aus Wirtschaft